Datenschutz

DS-GVO Fehlkonzept Nr. 6: Informationssicherheit ist unwichtig

Sie staunen? Sie haben den Eindruck, dass Informationssicherheit heute ein sehr wichtiges Thema ist? Dann deckt sich ihre Einstellung mit meiner. Die Datenschutzgesetze und vor allem die DS-GVO bilden die Bedeutung der Informationssicherheit in keiner Art und Weise ab (Art. 32 hat gerade mal 4Absätze, eigentlich nicht mehr als eine Randnotiz). Hier hat man nichts gemacht und nicht einmal die alten Bestimmungen aus den bestehenden Datenschutzgesetzen übernommen. Natürlich spricht man

DS-GVO Fehlkonzept Nr. 5: Die DS-GVO bestraft den Mittelstand

Liest man die Pressenachrichten rund um echte oder vermeintliche Datenschutzverletzungen, dann bewegt sich die Diskussion immer in Richtung der “Grossne”, d.h. Facebook, Google und Co. Man könnte folgern, dass die DS-GVO denn auch diese Anbieter im Visier hat, das ist aber bei weitem nicht so. Dem EU-Gesetzgeber schien es offenbar egal zu sein, ob das Datenschutzrecht auf den Bäcker im Dorf angewendet wird oder auf einen multinationalen Konzern. Das kann

DS-GVO Fehlkonzept Nr. 4: Lückenlose Datentransparenz ist machbar

Man kann über die DS-GVO sagen was man will, in ihr steckt wertvolles Gedankengut zum Datenschutz. Es gibt allerdings einige Bestimmungen und Ideen, die so gar nicht mehr mit der heutigen Realität übereinstimmen. Das grösste Defizit zeigt das Gesetz im Zusammenhang mit der Datentransparenz und der Information Governance. Genauer müssten wir von Informationstransparenz sprechen. Datentransparenz könnte man noch halbwegs als machbar bezeichnen, Informationstransparenz ist hingegen eine hohe Kunst. Wir bearbeiten

DS-GVO Fehlkonzept Nr. 3: Einwilligung ist möglich

Sind Einwilligungen im Rahmen der Komplexität heutiger Dienste überhaupt noch möglich?

DS-GVO Fehlkonzept Nr. 2: Das Recht auf Informationelle Selbstbestimmung ist (k)ein Grundbedürfnis

Datenschutz ist opportunistisch geworden: Wir setzen auf ihn, wenn wir einen direkten Nutzen von ihm haben, ansonsten interessiert er uns nicht.

DS-GVO Fehlkonzept Nr. 1: Datenschutz ist global

Mit der DS-GVO hat die EU ein Gesetz geschaffen, welches dazu führt, dass Ländern Datenschutz-Regeln aufgezwungen werden, die in keiner Art und Weise ihrem Verständnis von Datenschutz entsprechen.

Die 10 wichtigsten DS-GVO Fehlkonzeptionen – So hat Datenschutz keine Chance

Die DS-GVO ist ein Gesetzesmonster welches bereits bei der Publikation hoffnungslos veraltet war. Was sind die wichtigsten Fehlüberlegungen der DS-GVO und der klassischen Datenschutzansätze? Diese Artikelserie geht darauf ein.

DSGVO – Panik?! Was Sie wirklich tun müssen.

Neu: Videos zur Kurzinformation:  Englisch  / Deutsch Mein Kollegen von Mission 100, Michael Erner und ich* haben schon vor einer Weile beschlossen, der Panikmache rund um die DSGVO den Kampf anzusagen. Was seit rund anderthalb Jahren durch viele Berater, Anwälte und Revisionsfirmen kommuniziert und verteilt wird, schlägt jedem Fass den Boden aus. Da wird hemmungslos mit dem FUD (Fear, Uncertainty, Doubt) Prinzip argumentiert, ohne die offenen Fragen rund um die

DSGVO/GDPR Penetration Testing

Neu: Datenschutz Pentesting und Social Engineering! Ab September 2017 können Sie bei uns Ihre DSGVO/GDPR Bereitschaft testen lassen! Analog von Ethical Hackern testen wir Ihre Reaktionsmuster, Organisation und Infrastruktur auf ihre Konformität mit den ab Mai 2018 geltenden DSGVO/GDPR Regeln. Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob ihre Organisation wirklich in der Lage wäre, die Anforderungen der neuen Datenschutz Grundverordnungen (DSGVO) zu bewältigen? Derzeit wird viel Energie in die Prävention

Datenwirtschaft, Datenpolitik und Datenregulierung in der Schweiz

Am 30. Januar 2017 fand in Bern eine Veranstaltung zu den erwähnten Themen statt, Thematisiert wurden v.a. die Rahmenbedingungen und Überlegungen, Strategien und Handlungsoptionen von Bund, Unternehmen und dem Einzelnen. Organisiert wurde die Veranstaltung von SwissHoldings, einer Interessenorganisation grosser Handels- und Industrieunternehmen, unter der Federführung des ehemaligen KRM Mitgründers Jacques Beglinger. Die Veranstaltung war ausgebucht, das Interesse entsprechend gross. Agenda: Datenbewirtschaftung als ökonomischer Motor – Herausforderung und Praxis in den

© 2021 Cybertrust Services . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.