Der Standardisierungswahnsinn

Neue ERM (Electronic Records Management) Standards und was davon zu halten ist.

Die ISO hat unlängst einen neuen ERM Standard publiziert (ISO3030X). Wenn man die Inhaltsbeschreibung liest, wird einem angst und bang. Wieder einmal wird ein inhaltlich ausreichender Standard (ISO 15489) aufgebläht und es sollen den Organisationen Rahmenbedingungen = Management Systeme aufgezwungen werden, die das Ganze explodieren lassen. Kein Wunder, dass sich das Mangement nur noch mit Widerwillen mit solchen Themen beschäftigen will.

Fast Realsatire ist die Erklärung zum Verhältnis zu anderen Management-Systemen (aus Entwurf zu ISO30300):

Integration of an MSR into an organization’s overall management system aims to:

  1. a)  eliminate redundancy  –>>   NEIN, er schafft wieder mal neue!!
  2. b)  improve decision-making –>> Schön wär’s
  3. c)  establish consistency –> eben, nicht der RM Standard schafft Standard-Silos
  4. d)  support compliance requirements, and  –>  wenn schon “supports to address..”
  5. e)  optimise processes and resources. –> siehe a)

Der Standard ist wieder mal auf der Risk-Schiene, von Performance Kriterien ist auch nichts zu sehen.

Ich rate allen Organisationen, v.a. ISO-Standards sehr genau anzuschauen und keine neuen Management-Systeme mehr einzuführen, denn davon haben die meisten Unternehmen schon zu viele. Zuerst abreissen, dann ev. neu aufbauen!

Wann ist ein Standard für die eigene Unternehmen gut? Hier ein Blog aus der AIIM Community.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.