Get Adobe Flash player

Willkommen

Ich begrüsse Sie bei Wildhaber ConsultingInformation Governance

Wir sind ein Team von Fachexperten und erfahrenen Führungskräften und bieten die optimale Kombination von Fachwissen und Management Know-how im Themengebiet Information Governance/Management//Elektronische Archivierung sowie der Informationssicherheit. 

Kunden welche verstanden haben oder verstehen wollen, dass Information ihr wichtigster Rohstoff ist, sind bei uns richtig. Wir unterstützen Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Information Governance Initiativen, sei dies durch ein neutrales Coaching des Top-Managements oder durch die Übernahme der Projektleitung.  Wir kennen die unternehmerischen Herausforderungen in grossen Vorhaben und sind interdisziplinär orientiert (Strategie, Recht, Organisation, Technologie) - kein strategisches Technologieprojekt ohne gelebte Führung "von oben". Umfassendes Know-how zu Produkten und Anbietern runden unser Angebot ab. Wir unterstützen Verwaltungsräte oder übernehmen VR-Mandate bei der Führung komplexer IT-Vorhaben oder der Beurteilung von kritischen Datenschutz- und Sicherheitsthemen.

Neu: Publikation des Information Governance Leitfadens 2015 / Subskription ab sofort bis 15.2.2015

 

Dr. Bruno Wildhaber

 

Was ist Information Governance? Eine kurze Slideshow gibt Auskunft.

 


  

marty_2009_web_300x

 

 

 

Martys Meinung

primi sui motori con e-max

News

Information Governance Leitfaden 2015 / Subskription

Leitfaden „Information Governance“

Herausgeber: Kompetenzzentrum Records Management

„The Swiss Information Governance Competence Center“

Von Bruno Wildhaber

Autoren: Daniel Burgwinkel, Jürg Hagmann, Stephan Holländer, Beat Lehmann, Peter K. Neuenschwander, Dieter Schmutz, Daniel Spichty. Mit Unterstützung von Jacques Beglinger, Christian Bläuenstein, Alexandre Mestre, Michael Rumpf und Jürg Stutz sowie Gastautoren

 

Wir leben in der Welt der Daten“über“flut. Noch nie nahm das Datenwachstum so rasant zu. Dies wird für viele Unternehmen zu einer immer grösser werdenden Herausforderung. Selbst KMUs kämpfen heute mit einer Flut von Mails, überlaufenden Servern und Datenträgern. Soziale Medien machen auch vor Unternehmen nicht halt, doch soll man deren Daten in die eigene IT integrieren? Gleichzeitig stellt sich die Frage, welche Daten noch im Unternehmen gespeichert werden müssen oder ob eine Cloud-Lösung nicht die bessere Alternative wäre.

Diese Herausforderungen werden an die Information Governance adressiert.

Der UBS Devisenskandal

Der Skandal um die Manipulation von Devisenkursen, in welchen u.a. auch die UBS zutiefst involviert war und ist, konnte u.a. nur aufgedeckt werden, weil auf die elektronischen Beweismittel (v.a. Chat-Protokolle) zugegriffen werden konnte. Zumindest die Aufbewahrungspflicht hatte die Bank somit erfüllt, auch wenn es nicht einfach war, diese riesige Menge von Daten zu sichten. Die Vorbereitung des Unternehmens auf solche Fälle ist der Schlüssel für den späteren Erfolg in Gerichtsverhandlungen. Hochregulierte Unternehmen müssen heute in der Lage sein, solche Daten zu liefern.  Können sie dies nicht tun, dann drohen exorbitant hohe Strafen und Anwaltskosten, die ein Mehrfaches der nun ausgesprochenen Bussen betragen. Dies bedeutet nun nicht, dass es notwendig ist,  Mails einfach unreflektiert abzugreifen und unbegrenzt abzuspeichern. Wenn Sie im Zweifel sind, wie sie ihre Mail und Kommunikations Archivierungs-Strategie anpacken sollen, fragen Sie uns.

Pressemitteilung Information Governance Leitfaden 2015

„Nur wer Daten vernichten kann, beherrscht sie oder "Big Data" ohne Führung ist nutzlos

Zur Neuauflage des Praxisleitfadens "Information Governance / Records Management"

Wir leben in der Welt der Datenflut. Noch nie nahm das Datenwachstum so rasant zu. Dies wird für viele Unternehmen zu einer immer grösseren Herausforderung mit strategischer Bedeutung. Selbst KMUs kämpfen heute mit einer Flut von Mails, überlaufenden Servern und Datenträgern.

Als Teil der Corporate Governance wird Information Governance zum strategischen Wettbewerbsfaktor.

Die MATRIO Methode(R)

Ist Ihr Management nicht bereit, zwei Jahre Vorlaufzeit in ein Information Governance Projekt zu stecken? Don't fall into the hole of predictable failure!

Die MATRIO(R) Methode adressiert Information Governance neu. Strategisches Denken kombiniert mit direkter Lösungsfindung/Implementierung.

US Gerichtsurteil unterwirft Daten in der EU US Recht

Update: Yahoo hat sich erfolglos gegen die Bekanntgabe von Daten seiner Nutzer gewehrt. Wie jetzt bekannt wurde, muss jedes US Unternehmen den Zugriff auf Nutzerdaten ohne Gerichtsbeschluss erlauben. Dieses Vorgehen würde man in einer Diktatur heftig kritisieren, in der (ehemals) grössten Demokratie der Welt ist das jetzt der Standard. Damit werden alle Grundrechte mit Füssen getreten (NZZ vom 13.9.2014). Damit sind US-Unternehmen als Anbieter für europäische Unternehmen nicht mehr tragbar (auch wenn der Serverstandort nicht USA ist).

Aktuelle Tweets

Der neue Eigentümer darf sich jetzt mit diversen Gerichtsverfahren herumschlagen, viel Glück! @orange
Habe doch gewusst, wieso Orange Kündigungen in den letzten Monaten ignoriert hat, es ging um den maximalen Verkaufspreis. @orange
Survey Roundup: Information Governance Spending to Rise http://t.co/ZdJMcgWhv9 via @WSJ
Information Governance News is out! http://t.co/P9ew3uBY5N Stories via @StorageUG @nslegal @cioindex
"the best way to understand a company’s “human resources” is not to consult the department that bears that ug... http://t.co/jgoe4VHZnl